Openair-Konzert am 25.6.22

Am Samstag Abend der Bamboo Meets Art Ausstellung ab 17 Uhr werden talentierte regionale Musiker mit wunderschöner  Violinenmusik (MM Violins) und interessanten Flamencoklängen (Isabell & Roland) mit einem fantastischen Konzert den Abend ausklingen lassen. 

Eintritt im Vorverkauf 8 Euro/Person und Tageskasse 10 Euro. 

Tickets können hier erworben werden oder an der Kasse im Bambuswald. Beim Erwerb eines Tickets gilt dies auch als Eintrittskarte für die Kunstausstellung. 

Schreiben Sie uns gerne.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! 


Klicken Sie hier um ein Ticket zu erwerben:

Ticket kaufen

„L‘ amante segreto“ Gesang und Gitarrenmusik von Isabell & Roland 


Die Sopranistin Isabell Marquardt arbeitet vorwiegend im süddeutschen Raum und in der Schweiz als Opern- und Konzertsängerin, Gesangspädagogin, Regisseurin und Chorleiterin.

Roland Kohle hatte schon Tourneen in Europa und USA, diverse Fernseh- und Radioportraits und arbeitete mit dem TanzProjektMünchen als Komponist und Musiker. Seit Jahren arbeitet Roland Kohle mit der Sängerin Isabell Marquardt zusammen. Ihr Repertoire umfasst John Dowland, Mauro Giuliani, Fernando Sor, Garcia Lorca, Barbara Strozzi und Flamenco-Lieder. 


Unentbehrlich Satie und Strozzi im Bambuswald der Hofstetter Mühle am 25.6.22

Isabell&Roland begeistern das Publikum mit verschiedenen Liedern aus unterschiedlichen Musik- Richtungen.

Erik Satie - Ernster Clown der surrealen Utopie 

 

"Ich heiße Erik Satie wie alle anderen auch.“

 

Wer sich so vorstellt, macht deutlich, dass er ziemlich einmalig sein möchte. Und genauso war Erik Satie (1866-1925),der wundersame, kauzige Komponist ja auch: anarchisch-einzelgängerisch, avantgardistisch-minimalistisch, witzig-versponnen, ein Clown, ein Klavierzauberer, ein sanfter Rebell gegen Konventionen und (akademische) Kompositionen.

 

"Jeder wird Ihnen sagen, ich sei kein Musiker. Das stimmt." So Satie über Satie. Was freilich auch wieder nur die halbe Wahrheit war. Die andere halbe entsprang seinem Bedürfnis nach Ironie, Selbstironie und Camouflage. Mit jeder Auskunft über sich und sein Werk wollte dieser scheue Künstler vor allem eins: sich verbergen.

 

Das reale Leben meinte es nämlich gar nicht so gut mit ihm: Seinen (armseligen) Lebensunterhalt verdiente er sich als Pianist im literarischen Café Le Chat Noir. Daneben tat er sich als Alkoholiker, Messie, Freund von Debussy und Cocteau und Widersacher von Richard Wagner hervor (wahrscheinlich wegen dessen furchtbarem Ernst). Er schrieb Titel wie Air du rat (Ratten-Melodie), Ein Scheinklagelied zu einem Gedicht, das der exzentrische Dichter Léon Paul Fargue im Alter von 10 Jahren über den Tod seiner weißen Ratte schrieb.

 

Unentbehrlich, sei dieser Satie, meinte John Cage, der andere große Neudenker von Musik.

 

Barbara Strozzi 

Schöpferin tiefsinniger Lieder



Barbara Strozzi: Uneheliche Tochter einer Hausangestellten, selbst Mutter von vier unehelichen Kindern, im Brotberuf Kurtisane.


Barbara Strozzis (1619 - 1677) Leben klingt eher nach Sozialfall als nach einer Komponistinnen-Karriere. Aber sie sang sich mit ihrer schönen Sopranstimme aus dem gesellschaftlichen Morast, redete sich mit ihrer Schlagfertigkeit an die Spitze von Venedigs Gelehrtenzirkeln und preschte mit ihrer wagemutigen Musiksprache in die erste Reihe der Venezianischen Komponisten. 

Vor 400 Jahren wurde Barbara Strozzi geboren. Ihre Musik berührt und fasziniert bis heute.

MM-Violins aus Lindau -Violinenmusik  


Sie verzaubern den Bambuswald dieses Jahr schon zum zweiten Mal mit ihrer wunderschönen Musik. 

Kammermusikduo der besonderen Art!

Die beiden studierten Geigerinnen Monika Beck und Maria Voigt begeistern mit einem breit gefächerten Repertoire von Barock bis zu moderner Klassik, sind aber auch jederzeit zu Streifzügen durch das Popgenre bereit.

Mit viel Temperament, Emotion und Feingefühl kreiert das wie füreinander geschaffene Duo ein klassisches Musikprogramm, das Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.

Obwohl MM violins erst seit Mai 2020 besteht, ist es bereits ausgewählt worden, Teil des "Klangspektrums Baden-Württemberg" zu sein, einer Aktion der Baden-Württemberg Stiftung. 

Hier erfahren Sie mehr:

https://www.mm-violins.de/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!